Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gustos Magazine - Wie schneidet man Speck richtig?

Wie schneidet man Speck richtig?
By Sabine Ebner 08.01.2018 09:59

Die wenigsten wissen, dass die Art, wie man den Speck schneidet, auch einen Einfluss auf seinen Geschmack hat.

Speck kann man auf viele Arten schneiden: mit oder ohne der Kräuterkruste, in Würfel, Streifen oder dicke Scheiben – je nach Rezept.

Viele mögen ihn, wenn er hauchdünn mit der Schneidemaschine geschnitten wird. Aber wir sind der Meinung, dass Speck am besten schmeckt, wenn man ihn traditionell von Hand mit dem Messer schneidet.

Wie schneidet man Speck? Am besten auf die traditionelle Weise!

So wird Südtiroler Speck richtig geschnitten:

Zuerst das Speckstück aus der Verpackung nehmen und mindestens eine Stunde lang bei Raumtemperatur ruhen lassen, damit er sein Aroma entwickeln kann.

Dann eine etwa 3 cm dicke Scheibe abschneiden.

Die harte Kruste von der Speckscheibe abschneiden.

Welcher Typ bist du? Fein oder intensiv?

Wenn du den feinen Speckgeschmack lieber pur genießen möchtest, dann solltest du die Gewürzkruste abschneiden. Traditionell lässt man diese Kruste jedoch am Speck, um ihm ein intensiveres und würziges Aroma zu geben.

Diese Speckscheibe kannst du dann in Scheiben, Streifen oder Würfel schneiden, je nach Rezept. Wichtig beim Schneiden ist, dass du immer gegen die Faser schneidest!