Cream Tart mit ungarischer Salami

Zutaten

Für das Mürbegebäck

300 g Mehl

150 g Butter

2 Eier

50 g geriebener Käse

1 Teelöffel Salz

Eine Prise Pfeffer

1 Teelöffel Hefe

 

Für die Creme

250 g Streichkäse

40 g Ricotta

180 ml Sahne

Salz

2 Esslöffel geriebener Käse

Für die Dekorationen

Ungarische Salami, gegrillte gebratene Zucchini, Radieschen

Vorbereitung

Zuerst den Boden vorbereiten, Mehl und Butter gut vermischen, Eier, Parmesankäse, Salz, Pfeffer und Hefe hinzufügen. Den Teig ausrollen, zwei Kreise ausschneiden (ich habe eine Backform von 24 cm verwendet) und in der Mitte ein Loch ausstechen.

Die beiden Böden etwa 15 Minuten backen (mit dem überschüssigen Teig einige Kekse backen, mit denen man später den Kuchen dekorieren kann).

Die Creme vorbereiten, die Sahne schlagen (frisch, ohne Zucker), den Ricotta (wenn Sie keinen Ricotta haben, verwenden Sie mehr Sahne), den Parmesan und den Streichkäse dazugeben. Dann kommt der unterhaltende Teil: Wenn die Mürbeteiggebäcken kalt sind, mit einem Sack a Poche den Boden mit dem Frischkäse dekorieren, den zweiten Mürbeteig darauf legen, die ganze Sahne hinzufügen und mit Radieschen, Zucchini und ungarischer Salami dekorieren. Eine Stunde lang in den Kühlschrank stellen und servieren.

Cream Tart

Product added to wishlist
Product added to compare.